BioSkop unterstützen! Kontakt Über uns
beobachtet – berichtet

> Es gibt viele Gründe …

… BioSkop zu fördern!

Bild: Andreas Zieger

Andreas Zieger

Professor an der Universität Oldenburg mit Schwerpunkt Klinische Neurorehabilitation und Interdisziplinär Angewandte Neurowissenschaft

»Ich lese BIOSKOP, weil ich dadurch Informationen erhalte, die ich sonst nicht bekomme. Die gegenwärtige Biopolitik, die Ausbeutung und Vernutzung des Humankapitals durch Biomacht und Biomedizin vorantreibt, widerspricht dem Gebot der Selbstbestimmung und gleichberechtigten Teilhabe am Gemeinschaftsleben. Im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitsbereich geht es heute darum, die Denkweisen und Mechanismen der inneren Kolonialisierung durch die Ökonomie aufzudecken und tragfähige Gegenmodelle zu entwickeln. BioSkop liefert dazu seit Jahren wertvolle Beiträge mit kritischen Analysen.«

Unterstützen auch Sie BioSkop > BITTE JETZT!




Oktober 2016

>>> Fremdnützige Arzneimitteltests mit nichteinwilligungsfähigen ProbandInnen: Entscheidung am 9. November


April 2016

>>> Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen: Transparenz? Fehlanzeige!


September 2015

>>> Keine geregelten Dienstleistungen für die Selbsttötung!
- BioSkop und Omega nehmen Stellung zur aktuellen Euthanasie-Diskussion


September 2015

>>> Ein kurzer, teurer Film zur Organspende – Aufklärung oder Werbung?


Juli 2015

>>> Ärztliche Beihilfe zum Suizid und »Ökonomien des Sterbens«


März 2015

>>> Ein erster Schritt – Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen geplant


November 2014

>>> Wem nützt das Biobanken-Projekt »Nationale Kohorte« ?


August 2014

>>> Geplante »Erprobung« des molekulargenetischen PraenaTests: Kein selektiver Check auf Kosten der Solidargemeinschaft!


Juni 2014

>>> Petition übergeben: Untersuchungsausschuss zur Gewalt gegen Heimkinder im Bundestag einrichten!


März 2014

>>> Euthanasie in Belgien – ärztlich assistierter Suizid in Deutschland?


Dezember 2013

>>> Pharmasponsoring: Transparenz und Taktik


Dezember 2013

>>> Verwirrspiel mit Chipkarten


Juni 2013

>>> DSO: Anhaltende Geheimniskrämerei


Juni 2013

>>> Transplantationsgesetz: Nach der Reform – vor der Reform?


April 2013

>>> Gesetz gegen bestechliche Ärzte?


März 2013

>>> Organtransplantation: Fragwürdiges Herz für China


Dezember 2012

>>> Beihilfe zur Selbsttötung: Zielführender Gesetzentwurf?


Dezember 2012

>>> Kooperationsvertrag zwischen Kölner Uniklinik und Bayer Healthcare AG – Geheimhaltung vorerst bestätigt


Oktober 2012

>>> Lobbyschreiben: Organentnahme nach Herzstillstand?


September 2012

>>> Bildungsauftrag der DSO?


August 2012

>>> Transplantationsgipfel: Informieren – nicht moralisieren


August 2012

>>> Krisenkommunikation – ernst gemeint?


August 2012

>>> Überwachung und Prüfung der Transplantationsmedizin – Flucht nach vorn am 9. August


August 2012

>>> Organverteilung: Die Tricks der Transplanteure


Juli 2012

>>> Göttingen, Regensburg, Essen – alles Einzelfälle?


Juni 2012

>>> Elektronische Gesundheitskarte: Wachsender Widerstand


Juni 2012

>>> Organe entnehmen nach Herzversagen?


Juni 2012

>>> Neugeborenenscreening: informierte ÄrztInnen, aufgeklärte Eltern?


Mai 2012

>>> Augen zu und durch – Die Reform des Transplantationsgesetzes


Mai 2012

>>> Ignorierte Tatsachen – zur Diskussion um das Transplantationsgesetz


April 2012

>>> Masterplan der DSO?


April 2012

>>> DSO: Der erste Rücktritt


April 2012

>>> Transplantationsmedizin – Fragwürdigkeiten


März 2012

>>> Exklusive E-Mail-Botschaft: »Vorwürfe gegen DSO-Vorstand sind haltlos«


Dezember 2011

>>> Fragwürdiges Experiment: Geburt im Magnetresonanztomographen


Dezember 2011

>>> Die elektronische »Gesundheitskarte« …


Dezember 2011

>>> Erklärung zur »Organspende« auf der Gesundheitschipkarte? RISIKEN UND NEBENWIRKUNGEN


Juli 2011

>>> Präimplantationsdiagnostik – »unrealistisch und unverantwortlich«


Juni 2011

>>> Euthanasie und ÄrztInnenschaft: Notwendige Klarstellung – bedenkliche Grundsätze


Juni 2011

>>> Bioethik: Gezielte Provokationen


Dezember 2010

>>> Brisante Forschung: »Netzwerk Mentale Retardierung«