BioSkop unterstützen! Kontakt Über uns

bioskop_heft_97_titelseite.jpg

> Aktuelle Infos on twitter

Bild: Gregor Bornes

Gregor Bornes

Patientenberater, Köln

»Ich finde BioSkop unverzichtbar, weil hier über Jahrzehnte unabhängig, kompetent und hartnäckig Themen bearbeitet und beobachtet werden, die im medialen Mainstream immer nur saisonal und dann meist sehr flach thematisiert werden.«

Unterstützen auch Sie BioSkop > BITTE JETZT!


Bild: Heike Knops

Heike Knops

Philosophin und Bioethikerin, Velbert

»Ich finde BIOSKOP unverzichtbar, weil hier eine differenzierte Darstellung der drängenden bioethischen Fragen der Gegenwart gegeben wird. Ich unterstütze BIOSKOP daher durch ein Abo.«

Unterstützen auch Sie BioSkop > BITTE JETZT!





 Nr. 97 (März 2022)

Die Themen im Überblick

>>> BIOSKOP Schwerpunkt

Geregeltes Sterben?

Hilfe zur Selbsttötung kommt wieder auf die politische Agenda. 85 Abgeordnete aller Fraktionen, ausgenommen der AfD, haben Anfang März einen Gesetzentwurf mit Verfahrensregeln zum assistierten Suizid vorgelegt. Weitere Gruppenanträge sind angekündigt. Eine Orientierungsdebatte im Bundestag noch vor der Sommerpause wird erwogen. Da drängt sich auch diese Frage auf: Welche Folgen hat die politische Billigung individueller Suizidhilfe für die gesamte Bevölkerung und die Ausgestaltung von Sozialstaat und Gesundheitswesen?

BIOSKOP nimmt den neuen Gesetzentwurf unter die Lupe. Und BIOSKOP blickt in einer Analyse auf mögliche gesellschaftliche Wirkungen gesetzlich geregelter Suizidhilfe.


>>> Corona-Pandemie

Impfpflicht ab 18, 50, 60 – oder besser nicht

Soll in Deutschland eine Impfpflicht gegen Covid-19 eingeführt werden – und falls ja: Wie soll sie genau aussehen, ab wann und wie lange soll sie für wen gelten? Zu welchem Zweck? Über diese brisanten Fragen wird der Bundestag voraussichtlich Anfang April entscheiden. Das Vorreiterland Österreich hat derweil einen Rückzieher gemacht – und die allgemeine Corona-Impfpflicht nach Vorlage eines Expert*innenberichts »vorübergehend ausgesetzt«.

BIOSKOP informiert über die unterschiedlichen Positionen im Parlament und die Erwägungen in Österreich. Und BIOSKOP betont: Wer eine allgemeine Pflicht zur Impfung gegen das Coronavirus durchsetzt, würde mit grundlegenden medizinethischen und juristischen Prinzipien brechen.


>>> Transplantationsmedizin

Ersatzteillager Schwein?

Im Januar 2022 transplantierten Chirurgen in Baltimore erstmals einem herzkranken Mann das Herz eines gentechnisch veränderten Schweins. Der Patient verstarb zwei Monate nach der Xenotransplantation. Der Weltpremiere in den USA könnte in absehbarer Zeit die in Deutschland folgen: 2024 sollen am Klinikum Großhadern in München erstmals Schweineherzen in acht Patientinnen und Patienten mit Herzinsuffizienz im Endstadium verpflanzt werden.

BIOSKOP berichtet über das US-Experiment und Versuche von Forschern in Deutschland. Und BIOSKOP erinnert an das heikle, zentrale Organspende-Register, das eigentlich im März starten sollte.


> Weitere Themen

+ BIOSKOP -Leitartikel: Die Welt im Affekt
+ Pharmasponsoring und Interessenkonflikte: Initiativen werfen Fachgesellschaften »Verharmlosung« vor
+ genomDE plus Modellvorhaben
+ Noch kein Gesetzentwurf zur pandemiebedingten »Triage«
+ Bündnis für weltweites Klonverbot
+ Biometrische Bürger*innen-Pflicht?
+ »Gewaltige Ungerechtigkeit«
+ »Blauer Brief« aus Brüssel
+ Literaturtipps
+ Interessante Veranstaltungen
+ Wunschzettel
+ Jetzt BioSkop unterstützen!