BioSkop unterstützen! Kontakt Über uns
> Hintergrund

Forschung am Menschen

> Es gibt viele Gründe …

… BioSkop zu fördern!

Bild:Annegret Braun

Annegret Braun

Kinderkrankenschwester und pensionierte Leiterin der PUA-Beratungsstelle zu vorgeburtlichen Untersuchungen beim Diakonischen Werk Württemberg, Stuttgart

»Ich finde BioSkop sehr gut, weil es auf die beste Art bioethische Themen analysiert und schwierigste Inhalte so aufbereitet, dass sie gut verständlich sind – ohne abzuflachen oder zu vereinfachen. Eine verlässliche Recherchearbeit ist das Markenzeichen von BIOSKOP

Unterstützen auch Sie BioSkop > BITTE JETZT!




> Nichteinwilligungsfähige Versuchspersonen für fremdnützige Arzneimitteltests?

Entscheidung im November

Die öffentlichen Proteste haben offenbar gewirkt: Der Bundestag hat am 8. Juli nicht wie geplant über die umstrittene AMG-Novelle abgestimmt, die ja fremdnützige Arzneimitteltests an nichteinwilligungsfähigen Menschen, vor allem mit Demenz, legitimieren soll. Das ist ein wichtiger (Zwischen-)Erfolg, zu dem auch BioSkop nach Kräften beigetragen hat – mit vielfältigen Aktivitäten, Recherchen und kritischer Berichterstattung, hintergründigen Informationen sowie einem mit GeN und Grundrechtekomitee gemeinsam verfassten Appell.

Aber: Aufgeschoben ist leider nicht aufgehoben! Nun soll, so jedenfalls der interne Zeitplan, der Bundestag Anfang November entscheiden. Zuvor soll eine neuerliche öffentliche Anhörung in Berlin stattfinden – ausgeguckt ist der 19. Oktober. Vorsorglich fordert BioSkop: bitte dann aber mit Offenlegung der Interessenkonflikte eingeladener Fachleute! Experten, die Verbindungen zu Pharmafirmen unterhalten, gibt es reichlich, das gilt auch für den Bonner Professor Wolfgang Maier der bei der ersten, kontroversen Anhörung im Bundestag im Mai besonders engagiert für die vom Bundesgesundheitsministerium geplante AMG-Novelle geworben hat.

BioSkop empfiehlt allen, insbesondere auch den Abgeordneten und Verbänden: Nutzen Sie die Zeit – machen Sie sich schlau und lesen Sie zu den Hintergründen, Interessen und Konflikten auch unsere Hinweise, Spuren und Links, die wir fortgesetzt auf unserer Website veröffentlichen. Und prüfen Sie bitte noch einmal genau die Bedenken und Argumente aus dem appellativen Brief »Keine Ausweitung der fremdnützigen Forschung an Einwilligungsunfähigen«, den wir ihnen Anfang Juli gemeinsam mit dem Gen-ethischen Netzwerk und dem Komitee für Grundrechte und Demokratie geschickt und auch öffentlich gemacht haben.

Außerdem fragen wir dringend: Wie genau lassen sich die ParlamentarierInnen vor der Abstimmung eigentlich über die Studien und Risiken aufklären, auf die sich nichteinwilligungsfähige ProbandInnen künftig einlassen sollen? Sachdienliche Hinweise, worum es bei Arzneimittelprüfungen tatsächlich geht, steht in einem Hintergrundbericht in unserem aktuellen BIOSKOP -Heft Nr. 75.


> BioSkop-Bericht Entscheidung im Herbst
> Hinweise, Spuren und Links für alle, die mehr wissen wollen!
> ProbandInnen mit Demenz?
> Intransparenter Türöffner: »Gruppennützige Forschung mit Kindern«
> Appell an die Abgeordneten im Bundestag
> Interessen & Konflikte
> Was tun?


> Neue Nachrichten zum Thema

> Das aktuelle BIOSKOP Heft
SCHWERPUNKT

Sterben nach Plan

> INHALT Heft Nr. 75

> BIOSKOP abonnieren

> Redaktion kontaktieren

> newsletter Behindertenpolitik