BioSkop unterstützen! Kontakt Über uns


Fragwürdige »Früherkennung«

Demenz-Diagnose-Epidemie

Von ERIKA FEYERABEND

(März 2014) Forschungsbetrieb, Politik und Medien stellen das Ausmaß zukünftiger Erkrankungsraten jedes Jahr dramatischer dar. Neue Methoden der Frühdiagnostik mit bildgebenden Biomarkern werden diesen fragwürdigen Eindruck stetig verstärken – aber weder Behandlung noch Lebenssituation altersverwirrter Menschen verbessern.

[Mehr erfahren]

Folgen der Vorsorgepolitik

Risiko Schwangerschaft?

Von MARIA BECKERMANN
(Juni 2012) Die offiziellen Zahlen zeigen: Nur wenige werdende Mütter entkommen einer Einstufung als Risikoschwangere. Zwar wissen alle Beteiligten, dass es sich dabei nicht um »echte« Risiken handelt – dennoch: Die Etikettierung hat Folgen.

[Mehr erfahren]

Mammographie-Screening

Kennzahlen und Ungewissheiten

Von KLAUS-PETER GÖRLITZER
(Dezember 2010) Das europaweit größte Programm zur Früherkennung von Brustkrebs läuft in Deutschland. Über Vor- und Nachteile des Mammographie-Screenings soll ein offizielles Merkblatt Frauen ausgewogen informieren. Wird es diesem Anspruch gerecht?

[Mehr erfahren]

Brustkrebsfrüherkennung

Untersuchungen ohne Ende

(März 2009) Brustkrebs-»Früherkennung« wird gesundheitspolitisch beworben und empfohlen. Unsere Autorin hat erlebt, welche Achterbahnfahrt von Diagnosen und Ängsten infolge eines mal mehr, mal weniger vagen Befundes entstehen können.

[Mehr erfahren]

Public Health Genetics

Vorsorge im Gen-Staat

Von KLAUS-PETER GÖRLITZER
(Juni 2005) BioethikerInnen propagieren eine neue Disziplin: Public Health Genetics (PHG). Sie zielt auf systematische Nutzung molekulargenetischer Informationen für staatliche Strategien der Gesundheitsförderung, Prävention und Verhaltenskontrolle.

[Mehr erfahren]