BioSkop unterstützen! Kontakt Über uns


Heimalltag

Ökonomisierte Altenpflege

Von DÖRTE ANDERSON
(Dezember 2009) Die chronische Personalknappheit in Altenpflegeheimen führt zu negativen Folgen für Pflegebedürftige und Beschäftige. Bessere Versorgungskonzepte gibt es – aber oft nur als zeitlich befristete Projekte.

[Mehr erfahren]

Brisanter Gesetzentwurf

Betreuung pauschal

Von SILVIA BODES
(September 2003) Das Betreuungsrecht soll geändert werden. Der vorliegende Gesetzentwurf würde die Rechte der Betroffenen in der Praxis stark einschränken.

[Mehr erfahren]

Persönliche Assistenz

Alternative zum Leben im Heim

Von URSULA AURIEN
(Dezember 2002) »Das erste, was ich über Michael erfahre, ist seine medizinische Prognose: Danach müsste er schon seit zwei Jahren tot sein. Im Sommer 1995 fange ich als Sozialarbeiterin bei ambulante dienste e.V. in Berlin an. Seitdem bin ich Michaels zuständige Einsatzbegleitung.«

[Mehr erfahren]

Anstalten

Medizinische Versorgung im Heim

Von SILVIA BODES
(Dezember 2000) Wer im Heim lebt, wird meist isoliert von der Außenwelt medizinisch versorgt. Das kann schlimme Konsequenzen haben – Beispiele aus einer Großeinrichtung für geistig behinderte Menschen.

[Mehr erfahren]

Betreuungsrecht

Verkehrte Vollmachten

Von CHRISTIAN WINTER
(September 1999) Riskante Eingriffe bei einwilligungsunfähigen PatientInnen sind laut § 1904 BGB nur mit Genehmigung eines Vormundschaftsgerichts erlaubt. »Sterbehelfer« wollen den Paragraphen pervertieren.

[Mehr erfahren]

Riskante Operationen

Neutrales Gutachten unerwünscht

Von KLAUS-PETER GÖRLITZER
(März 1999) Eine Gesetzesänderung gefährdet einwilligungsunfähige Menschen: Ob ein riskanter medizinischer Eingriff bei Betreuten überhaupt notwendig ist, müssen neutrale Sachverständige nicht mehr prüfen.

[Mehr erfahren]